Sonntag, 26. Juni 2011

Vorsicht!!! Gestürzter Pfirsichkuchen

Zum Geburtstag habe ich ein neues Kochbuch geschenkt bekommen.
"Keine Zeit zum Kochen" von Donna Hay. Ich muß ja gestehen, ich koche nicht
sooo gerne. Meine Leidenschaft gehört dem Backen. Umso mehr ist das Buch mein
absoluter Liebling im Moment. Flotte und leckere Rezepte, schlicht aber raffiniert -
das mag ich!! Schon viel habe ich daraus getestet in den letzten Wochen und mein
heutiges Sonntagsüß, ein gestürzter Pfirsichkuchen, entstammt der Rubrik "Schnelle
Desserts". Lecker, mit herrlichem Karamellaroma...!


























Gestürzter Pfirsichkuchen

Man nehme:
50 g flüssige Butter, 50 g branuen Zucker, 2 Pfirsichen entsteint und in Scheiben
geschnitten
Für den Sandteig:
80 g Butter, 75 g braunen Zucker, 1 Ei, 75 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, Mark einer
Vanilleschote

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Geschmolzene Butter in einer runden Kuchenform
(18-20 cm Durchmesser) verteilen, mit braunem Zucker gleichmäßig bestreuen
und die Pfirsichscheiben kreisförmig darauf verteilen. Für den Teig Butter, Zucker,
Ei, Mehl, Backpulver und Vanillemark mit dem Handmixer zu einer glatten, cremigen
Masse verrühren. Den Teig auf den Pfirsichscheiben verteilen und den Kuchen ca.
35 Minuten backen (mit Metallstäbchen prüfen). Anschließend den Kuchen noch
warm auf einen Teller stürzen und mit geschlagener Sahne servieren.


Mehr Sonntagsüß gibt es heute bei mat & mi und hier...

Kommentare:

  1. Das sieht ganz fantastisch aus! Einfach lecker :-)

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich sieht der aus, richtig sommerlich.

    liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mir richtig vorstellen, wie köstlich der schmeckt! Das Rezept werde ich definitiv auch ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht ja perfekt aus...wie direkt aus dem Buch! Toll!

    AntwortenLöschen
  5. oh wie das fein ausschaut - da möchte man sich gleich an den Tisch setzen :-) Tisch...das wäre auch fein - du bei mir am Freitag als Frühstücksgast! Wenn du magst reserviere ich ihn dir. Genießt den zurück gekommen Sommer bis dahin:-) Susanne

    AntwortenLöschen
  6. oh das buch hab ich auch. den kuchen aber bisher gar nicht wahrgenommen. großer fehler!

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie lecker! Den hätt ich jetzt gern!

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja das sieht lecker aus! Danke für das Rezept! Schnell und unkompliziert ist immer gut!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, sieht der gut aus!!! Sofort bookmarken und schnellstmöglich nachbacken!

    AntwortenLöschen
  10. lecker! den back ich bestimmt nach. deshalb schon mal vielen dank fürs rezept!

    AntwortenLöschen
  11. der sieht wahnsinnig fein aus und muss unbedingt ausprobiert werden!! lg, nikki

    AntwortenLöschen